Kamillentee

Kamillentee ist ein heilkräftiger Kräutertee aus den Blüten der echten Kamille (Matricaria chamomilla oder Matricaria recutita), einer uralten Heilpflanze die traditionell vor allem bei Entzündungen und Magen- und Darmbeschwerden angewendet wird.

Kamillentee

Kamillentee Wirkung

  • Kamillentee stärkt das Immunsystem und hilft bei der Bekämpfung von Infektionen und Erkältungskrankheiten.
  • Kamillentee lindert Muskelkrämpfe und Menstruationsbeschwerden.
  • Kamillentee beruhigt den Magen und hilft bei der Behandlung von Magen- und Darmbeschwerden.
  • Kamillentee wirkt entzündungshemmend, verbessert die Leberfunktion und hilft bei Rheuma und Rückenschmerzen.
  • Kamillentee entspannt und hilft bei Einschlafstörungen, Ängsten und Panikattacken.
  • Kamillentee hilft bei Hautproblemen wie Schuppenflechte und Ekzem.

Kamillentee Nebenwirkungen

Kamillentee ist ein beliebter Kräutertee, wird weithin als Getränk konsumiert und als sicher betrachtet. Allerdings gibt es auch Menschen die weniger gut auf Kamillentee reagieren und wobei der Konsum des Tees zu mehr oder weniger gefährlichen Nebenwirkungen führt.

Blutverdünnende Wirkung

Die Kamille enthält kleine, aber signifikante Mengen an Cumarin, ein Stoff mit einem angenhmen fruchtigen Aroma der gleichzeitig auch blutverdünnend wirkt. Obwohl eine Tasse Kamillentee nur einen kleinen Effekt bewirkt sollten Leute wobei ein blutverdünnendes Mittel zu Gesundheitsproblemen führen kann, und vor allem Leute die einen verschreibungspflichtigen Blutverdünner verwenden, vorsichtig sein und Kamillenprodukte nur nach Rücksprache mit ihrem Hausarzt verwenden.

Allergische Reaktionen

Die Kamille gehört zur Familie der Korbblütler und ist damit eng verwandt mit einer großen Anzahl an Allergenen wie Beifuß (Artemisia vulgaris) und das Beifußblättrige Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia). Wer diesen Pflanzen gegenüber allergisch ist könnte auch, obwohl das Risiko darauf relativ klein ist, allergisch auf Kamille reagieren. Wer noch nie Kamillentee getrunken hat sollte darum beim ersten Konsum vorsichtig sein und zuerst ausprobieren wie er auf diesen Tee reagiert.

Kamillentee Kaufen

Kamillentee gibt es entweder pur oder als Mischung mit anderen Kräutertees zu kaufen.

Mischung oder pur?

Nicht alle Tees mit der Bezeichnung „Kamille“ auf dem Etikett sind pure Kamillentees sondern, obwohl hauptsächlich bestehend aus Kamille, Mischungen mit anderen Kräutern oder Geschmacksstoffen. Weil reiner Kamillentee oft mit einem bitteren Nachgeschmack einhergeht bevorzugen viele Leute diese Mischungen.

Teebeutel oder loser Tee?

Ein weiterer Aspekt den es beim Kauf von Kamillentee zu beachten gilt ist ob ihn als losen Tee oder in Form von Teebeuteln zu kaufen. Teebeutel sind bequemer, haben aber auch den Nachteil daß man dabei nicht nur für den Tee sondern auch für das Verpacken in Teebeutel bezahlt. Darüber hinaus ist loser Tee, insbesondere wenn es sich dabei um ganze, intakte Blüten handelt, meist auch von besserer Qualität. Zerkleinerte Blüten verlieren schneller an Geschmack und Aroma.

Herkunft

Kamille wird in einer Reihe von verschiedenen Ländern angebaut und stammt hauptsächlich aus Ländern wie Ägypten, Frankreich oder Deutschland. Tees aus unterschiedlichen Anbaugebieten unterscheiden sich durch ihren Geschmack und wer Kamillentee des Geschmacks wegen trinkt sollte herausfinden welcher Tee aus welchem Ursprungsland ihm am Besten schmeckt. Qualitativ hochwertige Teeprodukte vermelden das Herkunftsland meist auf der Verpackung.