Teesorten

Tee, das nach Wasser am häufigsten konsumierte Getränk der Welt, wird aus den Blättern der Teepflanze (wissenschaftliche Bezeichnung: Camellia sinensis) hergestellt und besteht hauptsächlich aus drei Arten: Schwarzer Tee, Grüner Tee und Oolong Tee. Andere Teesorten sind weisser Tee und Pu Erh Tee.

Tee

Während im Westen vor allem schwarzer Tee getrunken wird, herrscht grüner Tee über den östlichen Teil der Welt. Vor allem in Ländern wie China, wo der Tee herstammt, und Japan. Seit bekannt wurde dass grüner Tee eine Vielzahl an Gesundheitsvorteilen bietet wird er jedoch auch bei uns immer beliebter. Grüner Tee durchläuft bei der Verarbeitung nur einen minimalen Oxidationsprozess, der Grund warum er gesünder als die anderen Teesorten, obwohl von der selben Pflanze abstammend, sein soll.

Teesorten im Überblick:

  • Schwarzer Tee: Schwarze Tees sind Teesorten die einen intensiveren Oxidationsprozess als Grüntee, Oolongtee und die weissen Teesorten durchlaufen haben. Schwarzer Tee dankt seinen Namen an seine dunkle Farbe und hat in der Regel einen stärkeren Geschmack und enthält mehr Koffein (Theein) als die anderen Sorten. Während grüner Tee seinen Geschmack innnerhalb eines Jahres verliert, bleibt der Geschmack in schwarzem Tee über mehrere Jahre erhalten. Schwarzer Tee eignet sich darum besser als Handelware und gepresster schwarzer Tee galt bis ins 19. Jahrhundert als eine inoffizielle Währung in Mongolien, Tibet und Sibirien.
  • Grüner Tee: Grüne Teesorten unterscheiden sich von schwarzen Teesorten dadurch dass sie bei der Verarbeitung nur einen minimalen Oxidationsprozess durchlaufen. Grüner Tee ist Teil vieler asiatischen Kulturen und wird auch im Westen zunehmend beliebter. In den letzten Jahrzehnten wurden viele wissenschaftliche Untersuchungen und Studien in Bezug auf grünen Tee und seine angeblichen Gesundheitsvorteile ausgeführt. Diese Studien belegen dass regelmäßiger Konsum von grünem Tee das Risiko auf Herzkrankheiten und die Entwicklung bestimmter Krebsformen verringert. Ausserdem soll grüner Tee Menschen dabei helfen um erfolgreich abnehmen zu können. Dafür gibt es jedoch keine eindeutigen Beweise.
  • Oolong Tee: Oolong Tee ist ein traditioneller chinesischer Tee und Tee der in chinesischen Gaststätten serviert wird gehört meistens zu den Oolong Teesorten. Oolong Tee liegt irgendwo in der Mitte zwischen schwarzem und grünem Tee und ist zu 10%-70% oxidiert. In seinem Geschmack tendiert Oolong Tee eher nach grünem als nach schwarzem Tee. Ihm fehlt der rosige, süße Duft von schwarzem Tee aber gleichzeitig auch der deutlich grüne, grasartige Geschmack von grünem Tee.
  • Weisser Tee: Auch weisse Teesorten stammen von der Camellia Sinensis Teepflanze ab und sind wie grüner Tee kaum oxidiert. Weisser Tee wird aus den Knospen und sehr jungen Blättern der Teepflanze hergestellt und enthält mehr Koffein als grüner Tee von älteren, grösseren Teeblättern.
  • Pu Erh Tee: Pu Erh Tee stammt ebenfalls von Camellia Sinensis ab, jedoch von einer Unterart die in China unter dem Namen Qingmao bekannt steht. Die Qingmao Unterart wird grösser und hat auch grössere Blätter.

Unter dem Begriff „Tee“ versteht man in erster Linie Teesorten, hergestellt aus der Camellia Sinensis Pflanze. Aber es gibt natürlich noch viele andere Teesorten: Mate Tee, Kräutertees, Früchtetees, Rotbuschtee oder Heil- und Gesundheitstees.